Mit verkehrsrechtlicher Anordnung des Landratsamtes Bayreuth wurde die Bushaltestelle am Bahnhof Weidenberg aufgelöst.

Der Schritt war von der Regierung von Mittelfranken verfügt worden, weil sich die bestehende Bushaltestelle im Sichtbereich der Signalanlagen befand und somit eine Gefahr bestand, dass Verkehrsteilnehmer die Haltesignale des unbeschrankten Bahnüberganges übersehen.

Neu angeordnet wurde die Verlegung dieser Bushaltestelle in die Industriestraße, Weidenberg. Somit läuft der „Fußweg“ für Fahrgäste über den bestehenden Übergang der Gleise.

Die Haltestellenschilder und der Fahrplan werden vom Personenbeförderungs- unternehmer angebracht.