Sitzung Marktgemeinderat Weidenberg am 11.10.2021

Bekanntgabe von freigegebenen Tagesordnungspunkten aus nichtöffentlichen Sitzungen

Aus nichtöffentlicher Sitzung am 26.07.2021 wurden die folgenden Tagesordnungspunkte freigegeben:


Antrag Bürgerforum / CSU und SPD; PV-Anlage FWGH Weidenberg

Beschluss: Der Auftrag wird an die Firma Sonnenbatterie Center Franken GmbH aus Bayreuth gemäß Angebot vom 21.07.2021 ohne Speicher und ohne Cloud vergeben.


Antrag CSU-Fraktion und Antrag Bürgerforum; Errichtung einer E-Ladestation in der Neuen Mitte; Angebotseinholung; Erörterung der Inhalte

Beschluss: Die potentiellen Anbieter sollen ihre Variante in einer der nächsten Marktgemeinderatssitzungen vorstellen. Die antragstellenden Fraktionen werden zudem beauftragt, in Eigeninitiative Kontakt mit weiteren Anbietern und möglichen Betreibern aufzunehmen und nach Umsetzungsmöglichkeiten zu suchen.

Diese sollen sich dann ebenfalls im Marktgemeinderat vorstellen.


Sanierung Hochbehälter Lankendorf, Vergabe ESMR-Anlage

Beschluss: Mit der Vergabe des Auftrags im Zuge der Dringlichkeit an den wirtschaftlichsten Bieter, die Fa. Richter R&W GmbH aus Ahorntal, zum Angebotspreis besteht Einverständnis.


AWA Markt Weidenberg, Objekt Neunkirchen am Main; Vergabe Pumpen & Rohrleitungen

Beschluss: Für das Gewerk Pumpen und Rohrleitungen wird die Firma Kober aus Zirndorf gemäß Angebot beauftragt.

Der Sachverhalt wird ohne Einwände zur Kenntnis genommen.   


Konzept zur Förderung der gemeindlichen Kinder- und Jugendarbeit

Beschluss:

  1. Das erarbeitete Konzept wird zur Kenntnis genommen. Festgestellt wird, dass aktuell in Landkreisgemeinden kein Jugendpfleger beschäftig ist.
  2. Die Verwaltung wird beauftragt, in den Vereinen, die Jugendarbeit betreiben, konzeptionelle Inhalte abzufragen.
  3. Der finanzielle Aufwand für einen Jugendpfleger ist zu ermitteln sowie das Kosten- / Nutzungsverhältnis unter Einbeziehung der Jugendarbeit, die in den Vereinen geleistet wird, abzugleichen.
  4. Im Falle einer positiven Entwicklung ist die Zusammenarbeit und Beteiligung mit weiteren Kommunen einschließlich der VG-Gemeinden zu suchen.
  5. Die Antragsteller werden gebeten, Finanzierungsvorschläge einzureichen (§ 25 Abs. 1 GeschO).